lebon lampe

Mit der Lebon Lampe setzt almhaus.tech neue Maßstäbe in der Energieproduktion: Mit ihr werden Licht und Stromversorgung in Zukunft vollautonom möglich.

Die Lebon Lampe wird wie eine Pfanne auf einen von Holz befeuerten Ofen gestellt. So lange der Herd befeuert wird und man darauf beispielsweise Teewasser kochen kann, erzeugt die Lampe ausreichend Energie um das Zimmer hell zu beleuchten. Ganz ohne Akku.

Was kann die Lebon Lampe:

Viele Berg- oder Jagdhütten, sowie Schutzhütten sind sehr abgelegen und die Energieversorgung ist dort schwierig. Vor allem im Winter ist der Tag sehr kurz, da produzieren auch Solarpanele nur wenig Strom. Geheizt wird ständig, diese Energiequelle nutzt die Lebon Lampe um aus dem Temperatur Unterschied von Ofen und Raumtemperatur Energie zu gewinnen. Die Lampe hat keinen Akku und bringt die 320 eingebauten LED Lichter vollkommen autonom solange geheizt wird zum Leuchten.

Der Hintergrund:

Auf der Alm wird man als IT-Entwickler regelmäßig über technische Dinge befragt, denn man gilt gemeinhin als „Experte für Technik“. almhaus.tech-Chef Richard Haller: „In meinem Umfeld haben mich bereits der Förster, der Jäger, die Bauern und die Wanderer nach autonomen Energiequellen für die abgelegenen Bereiche gefragt. Das hat mich nicht in Ruhe gelassen und ich habe eben nachgedacht und dann vor etwa zwei Jahren zu experimentieren begonnen. Nun ist Anfang 2021 die Lebon Lampe fertig geworden und als erste Kleinserie verfügbar.“

Das Ziel:

Völlig unabhängig von Stromquellen möchten wir die vielen Alm und Berghütten, oder Jagdhütten ganz unkompliziert beleuchten. Die Lebon Lampe ist super einfach und langlebig zu betreiben. Die Lebon Lampe ist genau dafür entwicklet worden.

Wer wir sind:

Erfunden auf der Alm im Ausseerland, von zwei Software Entwicklern. Richard hat seine Alm im Ausseerland in den letzten Jahren zum kleinen Juwel ausgebaut und verbringt dort möglichst viel Zeit mit seiner Familie und dem Hund, mitten in der wunderbaren Natur. Mit seinem Geschäftspartner Andreas sitzt er sonst viel vor dem Bildschirm und entwickelt Software zur Automatisierung von Geschäftsprozessen in Produktionsbetrieben. Zum Ausgleich dazu spielen die beiden Steirische Harmonika und Zither, natürlich sehr gerne auf der Alm. Bei einem solchen Ausflug zum Musizieren auf der Alm ist dann 2018 die Idee für die Entwicklung der Lebon Lampe geboren worden.

Zitat:

Richard Haller, Geschäftsführer: „Technologie ist dann gut, wenn man Sie nicht als solche erkennt, sondern die Funktion davon selbstverständlich ist.“

Weitere Informationen:

Besuchen Sie für weitere Details doch unsere Website: www.lebon.at

🔻 Hier geht’s zur offiziellen Pressemeldung samt Fotodownload.
🔻 Diese Pressemeldungen könnten Sie auch interessieren.
Rückfragen bitte unter:
almhaus.tech GmbH
Richard Haller
+43 660 213 214 8
richard@almhaus.tech