Vienna Coffee College

Das Vienna Coffee College (VCC) setzt einmal mehr Maßstäbe in Sachen Kaffee: Mit der Ausbildung zum Diplom Kaffee Sommelier haben die Absolventen des VCC zugleich den SCA zertifizierten Barista und den Röstmeister in der Tasche.

Beim Wort Sommelier denkt man unweigerlich an Wein. Vielleicht auch noch an Schokolade und Käse. Dabei ist Kaffee, mit seinen über 800 einzigartigen Aromastoffen geradezu prädestiniert für Menschen, die ein feines Näschen und einen verwöhnten Gaumen haben.

Sortenreine Single Origins – ähnlich wie Lagenweine – und der Trend zu hochwertig gerösteten Kaffees aus aller Welt machen die Ausbildung zum Diplom Kaffee Sommelier immer beliebter. Ob Traditionskaffeehaus oder hippes Third Wave Café – die immer größer werdende Schar an Kaffee Liebhabern und -experten setzt verstärkt Können und Fachwissen voraus. Auch die gehobene Gastronomie und Hotellerie im 4-7-Sterne-Bereich meldet Bedarf an. Selbst Privatköche und Personal aus der gehobenen Dienstleistung (Butler) kommen heute nicht mehr ohne umfassendes Kaffeewissen und -können aus.

„Der Kunde ist verwöhnt“, weiß Helmut Brem, Marketingleiter vom Vienna Coffee College: „Wer international auf Reisen ist und die Kaffee-Standards – vor allem aus dem arabischen Raum – kennt, der setzt dieses Wissen und Können längst international voraus.“

Während Corona die „Schulbank“ drücken?

„Es ist tatsächlich so, dass wir im Moment einen regen Zuwachs bei allen unseren zertifizierten Ausbildungen verzeichnen. Die Branchen-Profis bilden jetzt sich weiter. Aber sie wollen eine Top-Ausbildung auf höchstem Niveau und wenn möglich mit einem Diplom als Abschluss“, ortet Vienna Coffee College-Leiter Michael Haller einen mehr als Corona bedingten Trend.

Dem Trend Rechnung tragen

Neue, innovative Ausbildungsmodule, internationale SCA-Zertifizierungen (es werden auch englische Ausbildungen angeboten) und nun auch die umfassendste Ausbildung zum Diplom Kaffee Sommelier, die man derzeit in Europa machen kann. Doch was muss man selbst an Können mitbringen für eine Karriere im Kaffee-Business?

Was braucht man als Diplom Kaffee Sommelier?

Zuerst einmal die Liebe zum Kaffee und dann natürlich auch ein gewisses olfaktorisches und gustatorisches Talent. Nichtraucher und Gastro-Profis, die ihre Geschmacksknospen schon auf anderen kulinarischen Gebieten geschult haben, sind hier klar im Vorteil. Weitere Kenntnisse sind aber nicht notwendig, denn durch die beiden Hauptmodule Röstmeister (Rohkaffee | Rösten | Cup Tasting) und Barista (Espresso | Brewing | Sensorik) wird die perfekte Basis für die abschließende Diplomarbeit zum Diplom Kaffee Sommelier geschaffen.

„Einfach gesagt, Sie können auch als absoluter Beginner in die Ausbildung zum Diplom Kaffee Sommelier einsteigen. Da unsere Module alle optional SCA-zertifiziert sind, halten unsere Teilnehmer am Ende der Ausbildung zusätzlich zu Ihrem Kaffee Sommelier Diplom auch noch Zertifikate der Specialty Coffee Association in der Hand, die international anerkannt sind“, so VCC-Leiter Michael Haller.

Die Vorteile dieser Ausbildung nochmals im Überblick:

• Die umfangreichste Ausbildung in der Kaffeebranche

• Spezialisierte und zertifizierte Trainer

• Einzigartiges Curriculum

• Modernstes Schulungs-Equipment

• Kombination aus Fernstudium und Praxismodulen im VCC

• Möglichkeit zur internationalen SCA Zertifizierung

• Abschluss mit Diplomarbeit

Information und Anmeldung: www.viennacoffeecollege.com

🔻 Hier geht’s zur offiziellen Pressemeldung samt Foto-Download.
🔻 Diese Pressemeldungen könnten Sie auch interessieren.
🔻Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:
Gabriele Pflanzl, BA MA
Vienna Coffee College, Text & PR
ein Unternehmen der HaWaRa Kaffee Betriebs und Handels GmbH
Filiale: Strasse des 1.Mai- Parzelle 80
A-1020 Wien
Tel: +43 (0) 676 700 23 66
www.viennacoffeecollege.com