Heads Up

Mit der neuen Quiz-App HEADS UP! können Schüler spielerisch ihr Wissen erweitern. Gleichzeitig gibt die App über das bereits vorhandene Wissen Aufschluss. Jetzt sind die ersten Zahlen da.

Was wissen Schüler über Demokratie, Rechtsstaat und EU? Im neuen Lernquiz Heads Up! lernen Schüler spielerisch solche Fragen zu beantworten. Umgekehrt aber können die Entwickler der App Rückschlüsse über das bereits vorhandene Wissen der spielende Schüler erhalten – und so gezielt Fragen und Themen für die Zukunft entwickeln.

Eben das haben die Entwickler nun erstmals gemacht und können folgende Daten veröffentlichen – finale Daten wird es dann im Sommer geben:

  • 70 % der Fragen im Lernquiz Heads Up! haben SchülerInnen richtig beantwortet.
  • 591-mal wurden ausgewählte Lernfelder gespielt.
  • Von 22.800 möglichen Punkten erreichten die Schüler 15.831 Punkte.

Die besten Ergebnisse erzielten die Schüler im Lernfeld „Wertschätzung für kulturelle Vielfalt“, gefolgt von „Demokratie“, „Gerechtigkeit“ und „Wahlrecht“.
Aber auch bei den Lernfeldern „EU-Grundlagen“ und „25-Jahre Österreich in der EU“ finden wir unter den SchülerInnen echte Experten.

Trotz teils schwieriger und sehr spezifischer Fragen beantworteten 2 % alle EU-Fragen richtig.


Norbert Pühringer, Geschäftsführer:Ich bin vom guten Abschneiden der Schüler*innen wirklich beeindruckt. Damit hätte ich nicht gerechnet.“

Der Hintergrund:


Zu den Aktionstagen Politische Bildung, die jedes Jahr vom Zentrum polis (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung) durchgeführt werden, wählte das Zentrum polis das Lernquiz Heads Up! zur spielerischen Vermittlung von spezifischem Wissen über die Europäische Union.

Heads Up! hilft nicht nur, Wissen auszubauen. Die Lernsoftware hilft auch, sich seiner eigenen Werte bewusst zu werden, sie im Diskurs mit anderen weiterzuentwickeln und Faktenwissen über unsere Demokratie zu erwerben.

Das Ziel:


Lernen für alle. Heads Up! ist eine mobile App, flexibel und einfach in der Anwendung.

Begrenzte Wohnverhältnisse, unzureichende Ausstattung mit PCs, Druckern und WLAN haben in der Corona-Krise die Grenzen des üblichen Fernunterrichts gezeigt. Für das Lernen mit Heads Up! braucht es nur ein Smartphone. Die Corona-Wochen haben bestätigt, dass Haushalte mit kleinen
Budgets unnötige Hürden mit Heads Up! vermeiden.

Wer wir sind:

Die TamaG GmbH entwickelt Spiel- und Lernsoftware für unterschiedliche Bereiche.
 Unser internationales und interdisziplinäres Team produziert auch individuelle Software für Klein- und Mittelbetriebe.

Zitate:


Norbert Pühringer, Geschäftsführer:Heads Up! hat sich in der Corona Krise bewährt. Den Schülern hat das Lernen mit Heads Up! Spaß gemacht und wir haben Kinder erreicht, die sonst keinen Zugang zum e-Learning gehabt hätten.“

Ivan Gudak, Entwicklungsleiter: „Vordergründig ist Heads Up! ein sehr einfaches Spiel, mit dem jeder schnell zurechtkommen kann. Dahinter verbergen sich aber spannende Technologien, die den Spielern helfen sich auszutauschen und neue Dinge schnell zu lernen.“

Weitere Informationen:
Besuchen Sie für weitere Details unsere Website: heads-up.tamag.eu
Die App claVo Heads Up! ist auf Google Play und im App Store frei verfügbar.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:
Norbert Pühringer, Geschäftsführer
Tel.: 01 – 914 47 24
heads.up@dec21.eu
Foto: © by pixabay
🔻 Hier geht’s zur offiziellen Pressemeldung samt Fotodownload.
🔻 Diese Pressemeldungen könnten Sie auch interessieren.