Rudolf John, Elisabeth Guertler und WalterIlk

 

Elisabeth Gürtler, Rudolf John und Walter Ilk wurden im Rahmen der glamourösen emba-Gala im Congress Casino Baden in die „Austrian Event Hall of Fame“ aufgenommen. Für Gesprächsstoff sorgten: Gürtlers Sohn Georg und Schwiegertochter Eva sowie Life Ball-Organisator Gery Keszler.

Wenn alle Live-Marketing-Profis eines Landes an einem Strang ziehen, kann dabei nur Besonderes entstehen! Bereits zum 5. Mal ging gestern die „Austrian Event Hall of Fame“ im Congress Casino Baden über die Bühne. Und das bedeutet: In einer glanzvollen Galanacht wurden vom „Event Marketing Board Austria“, der emba, jene gefeiert, die sonst bloß im Hintergrund stehen, um andere feiern lassen: Die Macher selbst. Die Leader der Live-Marketing-Branche des Landes.

Wie jedes Jahr wurden auch diesmal wieder drei außergewöhnliche Persönlichkeiten in den erlesenen Kreis der „Austrian Event Hall of Fame“ aufgenommen. Einem ruhmreichen Zirkel an Persönlichkeiten, denen es seit Jahren gelingt, Menschen mit ihren Ideen und Events zu inspirieren, zu motivieren und zu berühren. Drei Persönlichkeiten, die man getrost als Magier der Emotionen und Jongleure der Organisation bezeichnen kann, wie emba-Vorstandssprecher Martin Brezovich und „Austrian Event Hall of Fame“-Ideengeber Oliver Kitz betonten. Persönlichkeiten, die seit zumindest 20 Jahren die Welt des „Live Marketing“ mitgestalten und mit viel Leidenschaft und Herzblut ganz besondere Emotionen in die Welt hinaustragen.

Und so wurde gestern drei wahrlich namhaften neuen EhrenträgerInnen mit ehrenvollen Begründungen zur Mitgliedschaft in der „Austrian Event Hall of Fame“ gratuliert:

Walter Ilk, Agentur-Chef „Eventwerkstatt“.

Walter Ilk ist nicht nur ein hochprofessioneller Könner seiner Branche, sondern gleichzeitig ein Visionär, der über den Tellerrand blickt. Kreative Ideen lassen ihn oftmals Unmögliches möglich machen. Und seine Visionen bleiben dank der richtigen Portion Hartnäckigkeit und Herzblut keine Luftschlösser, sondern werden Realität. Und bloß deshalb geht seit inzwischen 22 Jahren alljährlich den „Austrian Event Award“ über die Bühne. Eine Art Live-Qualitätssiegel der Branchen, mit dem Walter Ilk die magische Welt der Events Jahr für Jahr zu einer noch besseren macht.

Elisabeth Gürtler, Sacher-Chefin.

Elisabeth Gürtler vereint geschäftliches Können mit der Kunst des gesellschaftlichen Drahtseilakts wie keine andere. Elegant und zielsicher eilt die stilvolle Dame von Erfolg zu Erfolg. Ganz gleich, ob das nun eben der Staatsball ist, das eigene Unternehmen oder die famose Fête Impérial. Fakt ist: Egal, welcher Mission oder welcher Veranstaltung sich Elisabeth Gürtler annimmt – sie werden zu Meisterwerken.

Rudolf John, Romy-Gründer.

Rudolf John versteht nicht bloß die emotionale Sprache preisträchtiger Events wie kein Zweiter, es gelingt ihm dank seiner Initiativen seit inzwischen drei Jahrzehnten auf dem kreativen Boden unseres Landes prachtvolle Blumen gedeihen zu lassen – und diese alljährlich vor den Vorhang zu holen. Sein Beitrag an den großen Film- und Schauspiel-Erfolgen der letzten Jahre ist nicht hoch genug einzuschätzen.

Macht bald Elisabeth Gürtler den Life Ball?

Doch nicht nur bei der Preisverleihung wurde es spannend: So ließ es sich Elisabeth Gürtlers Laudator Gery Keszler nicht nehme n, auf eine Andeutung von Wiens Bürgermeister Michael Ludwig einzugehen. Dieser hatte just am Tag der großen „Austrian Event Hall of Fame“-Gala angekündigt, dass er sich sehr um eine Weiterführung des Life Balls in welcher Form auch immer bemühen wolle. Keszler gestern in Richtung Elisabeth Gürtler dazu: „Vielleicht machst einfach in Zukunft du den Life Ball nun weiter!“ Dann wäre er seiner Meinung nach in den besten Händen.

Süßes Geheimnis.

Für Gratulationen und glückliches Getuschel sorgte jedoch am gestrigen Abend auch Elisabeth Gürtlers Sohn Georg Gürtler und seine Frau Eva. Pünktlich zum ersten Hochzeitstag in wenigen Wochen, gibt’s einen weiteren Grund zur Freude: Das junge Paar erwartet sein erste Kind! Da gratulierten freilich die restlichen VIPs der Reihe nach: Moderatorin Cathy Zimmermann, Schauspielerin Lilian Klebow, Vienna City Marathon-Gründer Wolfgang Konrad, ORF-Moderator Norbert Oberhauser, Kabarettist Christoph Fälbl, Harald und Daniel Serafin, Autor Thomas Raab und Schauspielerin Simone Heher, Musiker Chris Harras, etc ….

Zitate.

Martin Brezovich, emba-Vorstandssprecher: „Die ,Austrian Event Hall of Fame’ hat es geschafft, ein neues Bewusstsein zu erzeugen: Weg vom Festlmachen hin zum Live-Marketing, das Erlebnisse schafft und Emotionen erzeugt. Live-Marketing ist ein Wirtschaftsfaktor mit einer Wertschöpfung von neun Milliarden Euro geworden. Ich würde sogar sagen, mittels Event- und Live-Marketing schaffen wir es erst, dem digitalen Universum Leben einzuhauchen.“

Oliver Kitz, emba-Vorstand: „Mir war es daran gelegen, die Branche zu einen und gleichzeitig sich selbstbewusster zu machen. Denn: Event- und Live-Marketing-Agenturen sind es schließlich, die stets ihre Kunden und nie sich selbst vor den Vorhang, auf die Bühne holen. Eben das haben wir mit der ,Austrian Event Hall of Fame’ geändert. Und darauf sind wir heute sehr stolz.“

 

Über die „Austrian Event Hall of Fame“.

Die von der emba, dem Branchenverband führender österreichischer Live-Marketing Agenturen, ins Leben gerufene „Austrian Event Hall of Fame“ zollt den großen Persönlichkeiten des Österreichischen Live-Marketings Anerkennung und repräsentiert ein Stück Zeitgeschichte.

Vor fünf Jahren wurden erstmals fünf Visionärinnen und Visionäre im Rahmen der Hall of Fame Gala im Casino Baden geehrt. In der Folge werden jedes Jahr verdienstvolle, außergewöhnliche Persönlichkeiten aus den Bereichen Kultur, Sport, Wirtschaft und Politik ausgezeichnet. Vordenkerinnen und Vordenker, die über einen langen Zeitraum Verdienstvolles und Nachhaltiges bewirkt haben.

Aufgabe der Austrian Event Hall of Fame ist es, herausragende Leistungen der Österreichischen Eventbranche und ihrer Akteure darzustellen und zu würdigen.

Die Hall of Fame hält die wertvollen und oft nachhaltigen Beiträge der Event-Schaffenden fest und dokumentiert sie für die Zukunft. Vor drei Jahren wurden erstmals fünf Persönlichkeiten für ihr Lebenswerk geehrt. Visionäre Menschen, die in ihrer Laufbahn Erlebniswelten erschaffen haben, die inspirieren, begeistern und staunen haben lassen. Sie sind unsere Vorbilder, Peers, deren Projekte und Initiativen die Branche immer wieder aufs Neue revolutioniert haben.

Über die Live-Marketing-Branche.

Die Bedeutung des Live-Marketings als Wirtschaftsfaktor wird in einer Studie des Instituts für höhere Studien (IHS), die mit der emba gemeinsam konzipiert und jüngst im Auftrag der WKO aktualisiert wurde, deutlich: Die Eventbranche erzielt eine jährliche Bruttowertschöpfung von rund 8,9 Milliarden Euro und sichert damit rund 140.000 Arbeitsplätze. Damit sind rund 3,4 Prozent der Erwerbstätigen im Live-Marketing-Sektor tätig – mit steigender Tendenz. Seit 2010

haben vor allem die Umsätze der über 5.500 Eventagenturen massiv zugelegt. „Die Studie lässt damit den Rückschluss zu, dass Unternehmen bei ihren Veranstaltungen wieder mehr auf Agentur-Know-how setzen. Eine Entwicklung, die auch darauf zurückzuführen ist, dass Live-Marketing heute fixer Bestandteil im Marketingmix ist und die Ansprüche an strategische Konzepte und kreative Umsetzung in den vergangenen Jahren stark gestiegen sind“, freut sich Brezovich.

Über emba – best in live marketing.

Die emba (event marketing board austria) ist der Branchenverband der führenden Live-Marketing-Agenturen Österreichs. 1999 gegründet, hat sich die Organisation das Ziel gesetzt, Vorreiter für die Branche zu sein. Dazu zählt es auch, federführend branchenrelevante Themen in der Öffentlichkeit aufzugreifen, Benchmarks zur Qualitätssicherung zu setzen und unterstützend in der Ausbildung zu wirken.

Rückfragen bitte gerne unter:
UND Kommunikation GmbH

Johannes Stühlinger | +43 676 610 39 41
johannes.stuehlinger@und-und-und.com
Alexander Rinnerhofer | 
+43 650 944 29 60
alexander.rinnerhofer@und-und-und.com
Zusätzliche Pressebilder und weitere Informationen finden Sie hier.
Hier geht’s zur offiziellen Pressemeldung samt Fotodownloads.
Fotos: emba/Andreas Tischler