Das Restaurant Labstelle Wien überzeugt seit 5 Jahren mit Nachhaltigkeit, Regionalität und Charme.

Wien, 25.6.2018. Rund um Vollblutunternehmer und Labstellen-Geschäftsführer Thomas Hahn ist am 17. Juni 2013 ein 25-köpfiges Team aus Service- und Küchenfachkräften angetreten, um mit viel Leidenschaft und Begeisterung der Wiener Küche einen neuen Geschmack zu verleihen. Nach nur 5 Jahren arbeiten rund 35 Personen daran die jährlich rund 30 Tausend Restaurantgäste sowie rund 10 Tausend Eventteilnehmer/innen zu verwöhnen. Damit erzielen sie einen Jahresumsatz von 2,5 Mio. Euro.

Auch als Ausbildungsbetrieb mit aktuell 4 Lehrlingen hat sich das Restaurant einen Namen gemacht. Neben der täglichen Restaurantaktivität für 2 bis 80 Personen bietet der SAAL der Labstelle auch einen Veranstaltungsort mit rund 150 Veranstaltungen jährlich. Bereits erhaltene Auszeichnungen wie die Haube im Gault Millau, die Listung im Guide Michelin als Bib Gourmand, die Eintragung im Slow Food Guide, die Auszeichnung mit dem Umweltzeichen sowie das AMA Gastrosiegel zeugen von einwandfreier Qualität. „Motivation und Ehrgeiz schöpfen wir aber nicht nur von Auszeichnungen sondern vor allem aus dem Feedback unserer Gäste. Ohne ihr Vertrauen könnten wir unsere Vision der Labstelle nicht leben“, so Labstellen-Geschäftsführer Hahn ergänzend. Die 5-Jahres-Feierlichkeiten werden durch eine Vielzahl an Social Media-Aktionen, Gewinnspielen und Überraschungen für die Gäste den Sommer hindurch begleitet und finden ihren Abschluss Ende August mit einem Pop-Up in der Villa Langer am Attersee.

Bewährtes Gastronomiekonzept.

Die wesentlichen Elemente des Erfolges der Labstelle liegen bei ihren Lieferanten, Produzenten und Bauern aus der Region. Bezogen werden die besten und teils seltenen Produkte – wie zum Beispiel die Wiener Schnecke – vom Gugumuck, Gemüseraritäten von der Gärtnerei Ganger oder die Wiener Feige vom Himmelreich. „Wir wollen aufzeigen, dass die Wiener Küche mehr als nur das bekannte Schnitzel zu bieten hat. Und auch ein Schwein besteht aus mehr als nur einem Stück Fleisch und daher arbeiten wir seit einigen Monaten ganz nach dem Prinzip ,Nose to Tail’ und verarbeiten unsere Schweine im Ganzen“, so Küchenchef Kristijan Bacvanin und Sous Chef Marcel Drabits.

Gutes Essen braucht auch gute Gastgeber. Chefgastgeber und Restaurantleiter Zeljko Skrbo ist seit Beginn an mit dabei und legt mit seinem Serviceteam größten Wert auf professionellen und ungezwungenen Umgang mit den Gästen. Stammkunden schätzen zudem die hausgemachten Limonaden, Tonics oder das einmalige Ginger Beer sowie die umfangreiche Weinkarte der besten Winzer Österreichs.

Immer ein Anlass für Feiern.

Gutes Essen und guter Wein brauchen auch den nötigen Rahmen. Feste feiern aller Art, das kann die Labstelle. Dies beginnt mit dem Geburtstagsfest an der Bar und wird perfektioniert im SAAL mit dem großen Gala-Dinner, einer Produktpräsentation oder einer Hochzeit. Für eine Vielzahl an namhaften Kunden aus Politik und Wirtschaft sowie NGO’s werden jährlich rund 150 Veranstaltungen ausgerichtet. „Das macht die Labstelle zu einem unverzichtbaren Partner in der Wiener Eventszene“, wissen Christin Langer und Katharina Proyer, Eventmanagerinnen der Labstelle, zu berichten.

Hier geht’s zur originalen über PRobiz verschickten Pressemeldung.

Weitere Informationen: www.labstelle.at

Rückfragen bitte an:
Mag. Thomas Hahn
Inhaber/Geschäftsführer
0664/4247939