goood mobile ist vor einem Jahr mit der Mission gestartet, das Geschäftsmodell im Mobilfunk nachhaltiger zu gestalten. Nun zieht das Wiener Startup eine erste Bilanz zum Marktstart in Deutschland und Österreich so wie der Akzeptanz von nachhaltigen Kommunikationsangeboten. Außerdem präsentiert goood mobile insights zu nachhaltigen KonsumentInnen. Continue reading „goood mobile Studie: Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Kommunikation sind weiblich“

Am 22. und 23. 5. 19 Uhr liest der Autor Paul Divjak im Restaurant Speisekammer aus „Der Geruch der Welt“. Haubenkoch Roman Steger übersetzt den Essay in 4 Gerichte.

Der Autor Paul Divjak ist in den Bereichen Literatur, Film, Fotografie, Musik, Performance, Installation und Olfaktorik tätig. Am 22. und 23. Mai liest er aus seinem Essay „Der Geruch der Welt“ (2016 Edition Atelier). Haubenkoch Roman Steger übersetzt die Essenz des Essays in 4 Gerichte.
Details zum Event „Der Geruch der Welt“: Lesung mit Paul Divjak – verkocht von Roman Steger:

Am: 22 und 23. 5.
Um: 19 Uhr
Im: Restaurant Speisekammer, Tigergasse 31, 1080 Wien

Hier geht’s zur Website.

Zusatz-Informationen:

Programm: Themen und Gerichte.
1. Alles riecht auf seine Weise
2. Intensitäten sind Möglichkeiten des Geruchs
3. Das Geruchsnarrativ ist ein Erinnerungsnarrativ
4. Geruchsfeldforschung ist Wortfeldforschung

Wir freuen uns, Sie auf unserem Event „Der Geruch der Welt“: Lesung mit Paul Divjak – verkocht von Roman Steger begrüßen zu dürfen.

Sollten Sie Zeit haben zu kommen, bitte wir um eine kurze Bestätigung unter essen@speisekammer.at oder 0680 440 6338

Hier geht’s zur originalen Pressemeldung.

Die Gesellschaft positiv zu verändern ist die Motivation vieler Menschen die sich in Österreich ehrenamtlich engagieren. Diese Motivation treibt auch den Social Business-Mobilfunkanbieter goood mobile. Deshalb beteiligt sich goood mobile am etablierten Wettbewerb „Orte des Respekts“ und schreibt einen attraktiven Sonderpreis aus. Continue reading „Soziales Engagement sichtbar machen! goood mobile ist Partner von „Orte des Respekts 2018““